Skip to main content

Am 2. Juli auf nach Hamburg zur G20 Protestwelle!

Anfang Juli treffen die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg zum G20-Gipfel zusammen. In Zeiten von zunehmendem Nationalismus ist internationale Kooperation dringend nötig, um Hungersnöte, Ungleichheit, Klimawandel, Kriege und Vertreibungen zu bekämpfen. Doch die bisherige neoliberale Politik der G20 ignoriert diese globalen Probleme und liefert keine Lösungen. Deshalb rufen wir in einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis für Sonntag, den 2. Juli, zu einer Protestwelle nach Hamburg auf. Gemeinsam fordern wir:

Gerechten Welthandel schaffen – Klima retten – Soziale Ungleichheit bekämpfen – Demokratie stärken!

Kurz vor dem G20-Gipfel streiten wir für die Demokratie und eine progressive Politik. Wir wollen die Globalisierung im Sinne der Bürger*innen gestalten.

Zwei Monate vor der Bundestagswahl fordern wir einen Politikwechsel. In der Hafenstadt Hamburg lassen wir zu Lande und zu Wasser eine Protestwelle von zehntausenden Menschen entstehen.

Machen Sie mit!

Tragen auch Sie am 2. Juli Ihren Protest für eine ganz andere Politik auf die Straße!

Hier finden Sie das gesamte Programm. Außerdem gibt es hier alle Infos und Anmeldung zur Bootsdemo.

Aktuelles

19.06.2017

Bundesweiter Banner-Mal-Tag

In 44 Städten malten am Samstag Aktivist*innen Banner mit phantasievollen Slogans und Botschaften in mehreren Sprachen für die G20 Protestwelle. Eingeladen waren alle, die ihre Forderungen und Kritik zum G20-Gipfel kreativ formulieren wollten. Mit Pinsel und Farben für eine ganz andere Politik!


18.05.2017

Warmpaddeln auf der Binnenalster

Das Protestschild für einen gerechten Welthandel hochhalten und nebenbei paddeln? Das geht! Mit einer kleinen Protestaktion auf der Binnenalster haben wir den Auftakt für die Bootsdemo gemacht. Steh-Paddler, Tretboote, Gummiboote und Kanus versammelten sich auf dem Wasser und wir sind uns sicher: Die Bootsdemo wird ein starkes Zeichen in die Welt senden! Am 2. Juli ist es soweit - Protestwelle ahoi! Hier gehts zur Bildergalerie. Hier finden Sie alle Infos zur Bootsdemo.


10.05.2017

Bootsdemo ahoi! Die Protestwelle auf dem Wasser

Am 2. Juli wollen wir nicht nur an Land, sondern auch auf dem Wasser bunt, fröhlich und ausdrucksstark protestieren! Für die sicherlich größte Bootsdemo Hamburgs können Sie entweder Ihr eigenes Wasserfahrzeug mitbringen oder sich bei einem der vielen Verleihe an der Außenalster ein Kanu, Ruderboot, Stand Up Paddle Board oder Tretboot mieten. Machen Sie mit und bitte melden Sie sich hier für die Teilnahme an!


26.04.2017

Tolle Resonanz in den Medien

Gestern stellten wir die G20 Protestwelle der Presse vor und die Resonanz ist überwältigend! Zahlreiche Zeitungen, Radiosender und TV-Stationen berichteten im Anschluss über unsere Pläne sowie über unsere Kritik und Forderungen zum G20-Gipfel. Begleitet wurde die Pressekonferenz von einer kleinen Protestaktion in der Hafencity. Dabei war uns sogar das Hamburger Wetter gnädig und wir konnten mit der tatkräftigen Unterstützung von vielen Freiwilligen ein Pressefoto in schönstem Sonnenschein gestalten.

Hier der Bericht des NDR zur G20 Protestwelle:


26.04.2017

Riesiger Ansturm auf Aktionspakete

Einfach super: 4500 Aktive haben bisher ein Infopaket bestellt, um Flyer  und Poster zu verteilen. Das ist ein wirklich großartiger Start. Die G20-Protestwelle nimmt richtig Schwung auf. Damit wirklich alle Menschen von unserem Anliegen erfahren, brauchen wir jetzt Ihre Hilfe: Bestellen Sie kostenlos Flyer und Plakate.
Informieren Sie Freunde, Bekannte und Arbeitskolleginnen – hängen Sie Plakate auf, in Ihrem Bioladen, Supermarkt oder in das Vereinshaus. Auf dass unsere Protestwelle unübersehbar wird.

Informationen

ABLAUF G20-PROTESTWELLE

Geplanter Ablauf der Protestwelle:

  • Auftaktkundgebung auf dem Rathausmarkt
  • Bootsdemo auf der Binnenalster mit zehntausenden Protestierenden am Ufer
  • Protestmarsch zum G20-Tagungsort an der Hamburger Messe
  • Bannermeer mit vielen tausend Botschaften und Forderungen aus aller Welt
  • Abschlusskundgebung & Konzert

Argumente

Praktisch und auf den Punkt: Hier finden Sie einige der zahlreichen Gründe, warum es wichtig ist, am 2. Juli gegen die Politik der G20 Staats- und Regierungschefs zu protestieren.

#g20protestwelle

Newsletter

Newsletter Signup

Newsletter

Mitmachen

Helfen Sie mit, dass die G20-Protestwelle ein Erfolg wird. Bestellen Sie kostenlos ein Infopaket und verteilen Sie Flyer und Plakate.

Flyer & Plakate bestellen

Spenden

Unterstützen Sie die Protestwelle, mit der wir zum G20-Gipfel und vor der Bundestagswahl einen Politikwechsel einfordern.

Jetzt spenden!

Terminhinweis


Trägerkreis: